E-Zigaretten - Die nikotinfreie Alternative bei Schlafproblemen

02.05.2016 13:28:28 Blog


Bild: flickr.com // Andrea Allen // CC BY 2.0

Wer raucht, der geht nicht nur eine Vielzahl gesundheitlicher Risiken ein, die enthaltenen Schadstoffe der Tabakzigarette bergen auch noch viele weitere Nachteile für ein ausgeglichenes Lebensgefühl. Unter diesen Schadstoffen ist natürlich auch Nikotin, das die Rauchentwöhnung zusätzlich erschwert und gleichzeitig auch als Ursache für Schlafstörungen zu benennen ist. Der Umstieg auf eine E-Zigarette und nikotinfreie Liquids lohnt sich also aus vielerlei Gründen.

Nikotin – Der Suchtstoff der Tabakzigarette

Die Tabakzigarette birgt mit ihren zahlreichen Schadstoffen ein hohes Risiko für die Gesundheit. Durch den Verbrennungsprozess gelangen unter anderem Substanzen wie Teer in die Lunge beziehungsweise in den Körper und begünstigen so die Entstehung von Herz-Kreislaufkrankheiten sowie unterschiedliche Krebserkrankungen.
Hinzu kommt dann noch das Nikotin - ein Nervengift, das den Drang zur Zigarette zu greifen, verstärkt und sich gleichzeitig schädlich auf die Hirnfunktion sowie den ganzen Körper auswirkt. Studien haben mittlerweile außerdem erwiesen, dass Raucher häufiger unter Schlafstörungen leiden als Nichtraucher. Diese Schlafprobleme sind auf die stimulierende Wirkung des Nikotins zurückzuführen, wodurch Entzugserscheinungen während der mehrstündigen Schlafphase begünstigt und ein Erreichen der Tiefschlafphase verhindert werden.

Der unruhige Schlaf führt dann unweigerlich dazu, dass man sich am nächsten Morgen unausgeschlafen fühlt und weniger belastbar ist.

Die E-Zigarette - nikotinfreies Dampfen als Alternative

Als Lösung für nikotinbedingte Schlafprobleme bietet sich der Wechsel von konventionellen Tabakzigaretten zur E-Zigarette an. Denn im Gegensatz zur Tabakzigarette kann die elektrische Variante auch nikotinfrei genossen werden.

Dafür werden entsprechende Aromastoffe angeboten, die auf den Zusatz des Nervengifts verzichten. Starken Rauchern, denen dieser Umstieg zu radikal erscheint oder denen die Rauchentwöhnung zu schaffen macht, können zu Beginn auch durchaus auf die sogenannten E-Liquids mit reduziertem Nikotingehalt zurückgreifen. Dadurch wird der Körper langsam an den Umstieg gewöhnt, ehe man später gänzlich auf den Suchstoff verzichtet.

Grundsätzlich ist der vollständige Verzicht auf Nikotin aber durchaus ratsam. Eben auch aufgrund der Nachteile, die sich für das eigene Wohlbefinden ergeben und beim nikotinfreien Dampfen gänzlich ausgeschlossen werden.

Vorteile von nikotinfreien E-Liquids

Wer sich dazu entschließt, nikotinfrei zu dampfen, statt zu rauchen, der tut sich und seinem Körper einen großen Gefallen. Die nikotinfreie E-Zigarette eröffnet hier eine ausgezeichnete Möglichkeit, das Ritual des „Rauchens“ beizubehalten, gleichzeitig jedoch auf die schädlichen Substanzen der Tabakzigarette zu verzichten.
Für welche Variante man sich dabei entscheidet, spielt keine Rolle, da die E-Zigarette in diversen Ausführungen erhältlich ist. Es gibt somit nikotinfreie Einweg E-Zigaretten, die für eine bestimmte Anzahl an Zügen vorgesehen sind, aber auch hochwertige Modelle, die über einen Tank verfügen, in den das gewünschte nikotinfreie E-Liquid eingefüllt wird.

Die Vorteile liegen dabei auf der Hand und beziehen sich insbesondere auf gesundheitliche Aspekte. Die Inhaltsstoffe eines solchen Aromas beruhen nämlich ausschließlich auf Substanzen, die dem Körper nicht schaden. So setzen sich die meisten Liquids aus den Lebensmittelzusätzen Propylenglykol, Glycerin, Wasser und natürlichen Aromen zusammen. Im Gegensatz zu nikotinhaltigen Liquids sind sie damit unbedenklicher und helfen Rauchern unter anderem auch dabei, die nikotinbedingten Schlafprobleme in den Griff zu bekommen.

Hinzu kommt dann auch noch, dass die Aromastoffe ohne Nikotin in zahlreichen Geschmacksvariationen erhältlich sind. Selbst Tabak-Liquids sind nikotinfrei erhältlich, ebenso wie fruchtige, süße oder frische Variationen. Den eigenen Favoriten kann man hier also wirklich sehr leicht finden.

Schlafprobleme schränken das Wohlbefinden und ein ausgelassenes Lebensgefühl stark ein. Insbesondere, wenn das Nervengift Nikotin als Ursache festgestellt wird, lohnt sich ein Umdenken im Sinne der eigenen Gesundheit. Die E-Zigarette stellt hier eine gute Alternative dar, da sie das „Rauch-Ritual“ aufrechterhält, gleichzeitig aber auch nikotinfrei und völlig unbedenklich genossen werden kann. Eine gute Möglichkeit, um endlich wieder von einer erholsamen Schlafphase profitieren zu können und die weiteren Vorzüge zu entdecken, die ein rauchfreies Leben birgt.

Verwandte Artikel