Joyetech eVic VTwo Mini mit Cubis Pro im Test

07.11.2017 10:39:36 Tests & Erfahrungen

Die sagenhafte Ausstattung der Joyetech eVic VTwo Mini verspricht eine ebenso gute Performance. Es ist nicht nur ungemein beliebt, sondern liefert auch einen der modernsten Verdampferköpfe aktuell. Wir haben uns das Modell akribisch genau angesehen und ausgetestet, ob das beliebte Stück samt Cubis Pro auch hält, was es verspricht. Hier finden Sie unsere Testergebnisse im Überblick:

Erster Eindruck: der Joyetech eVic VTwo Mini mit Cubis Pro


Wahrscheinlich interessieren Sie vorab ein paar wichtige Details, bevor wir uns mit den einzelnen Funktonen und der Menüführung beschäftigen. Die Leistung lässt sich von 1 - 75 Watt regeln. Auch die Temperatur können Sie einstellen, und zwar von 100° Celsius bis 315° Celsius. Die verfügbaren Modi sind VT-Ti, VT-Ni, VW und Bypass. Unsere Eindrücke finden Sie hier:

  • Format: mit seiner Größe (38,2 x 82 x 22,2 mm) hat dieses Joyetech Modell eine wahre Meisterleistung an Handlichkeit geschafft.Nicht zu klein und nicht zu groß: ein Kunststück, das man bei vielen E-Zigaretten nicht realisiert sieht. Der Zusatz „Mini“ ist hier nur im positiven Sinne vertreten – das Gerät liegt in der Hand, als wäre es dafür gemacht – was wohl auch der Fall ist.  
  • Verarbeitung: die ist vollkommen in Ordnung.Allerdings muss man auch anmerken, dass sich seit dem Vorgängermodell, der eVic-VT, hier wenig getan hat. Die Funktionstasten etwa könnten sich inzwischen moderneren Vorbildern anpassen. Besser beraten sind Sie hier bei der eGrip 2, ebenfalls aus dem Hause Joyetech, oder auch der SMOK Alien.

  • Design: farblich überzeugt die bunte Auswahl zwischen Gold, Mint, Rot, Schwarz, und Weiß. Optisch können wir nur applaudieren – das Teil sieht wirklich gut aus.

  • Display-Screen: dieser wurde angenehm vergrößert, sodass Sie eine bessere Übersicht haben. Die Helligkeit ist genau richtig.

  • Leistung: an dieser Stelle gibt es einfach nichts zu meckern. Die Leistung des eVic VTwo Mini hält, was sie verspricht: ein überzeugendes Dampferlebnis.

  • Dampf: die Dampfentwicklung zählt zu einer der stärksten auf dem Markt! Die 75 Watt ermöglichen eine tolle Wolkenbildung und haben uns bestmöglich überzeugt.

  • Tank: hier ergibt sich ein weiterer großer Vorteil – die 4ml Tankgröße bieten ungewöhnlich viel Platz für Liquid im Verhältnis zur Größe des Modells. Hier halten Sie ein Stück Zukunft in der Hand – bei kleineren E-Zigaretten ist der viel zu schnell leere Tank nämlich häufig ein Problem. Nicht so bei der Joyetech eVic VTwo Mini: Daumen hoch dafür von unserer Seite.

Extra-Anmerkung zum Top-Fill-Tank: die Idee dahinter ist ja nobel – der Verdampfer kann von oben mit Liquid befüllt werden, und der geschlossene Behälter verhindert das nervige Auslaufen. Was sich dadurch leider auch ergibt, ist das Herausspritzen des Liquids! Sie kennen das natürlich als Spitbacks – das überschüssige Liquid bildet Blasen, welche dann platzen. Ein Erlebnis, auf das jeder Dampfer gut und gerne verzichten kann. Leider passiert das hier ganz gerne.

  • Sicherheit: in diesem Fall haben wir nichts auszusetzen. Auch im Bypassmodus greifen die Schutzmechanismen für die Tiefentladung.

  • Akku: der wechselbare Akku ist bei diesem Modell neu. Das vorherige Modell, die Joyetech eVic VTwo, hatte einen fest verbauten Akku. Ob Sie nun die eine oder die andere Variante präferieren, ist wohl Geschmackssache – und vielleicht auch eine Geldsache: der Akkupreis liegt bei etwa 60€, für eine große Akkuzelle sind es noch einmal 10€ dazu.  

  • Mankos: die gelegentlichen Spitbacks durch den Top-Fill-Tank sind eher weniger toll. Was den verbauten Akku angeht, so ist das bestimmt Geschmackssache. Viel zu kritisieren haben wir bisher allerdings sonst nicht.

Cubis Pro Clearomizer: Details zum neuen Verdampferkopf


Der dazugelieferte Cubis Pro ist super, wenn Sie gerne als Sub-Ohm-Dampfer Ihr Unwesen treiben. Hierbei handelt es sich um das verbesserte Nachfolgemodell des Cubis Verdampfers. Dazu gibt es gleich vier Verdampferköpfe mit den Widerständen 0,25 Ohm, 0,5 Ohm und 1,5 Ohm. Die einsetzbaren Heads wären: NotchCoil, LVC Clapton, BF SS316L und QCS.

Die NotchCoil ist Ihnen wahrscheinlich bekannt. Doch hier finden Sie auch noch zwei völlig neu entwickelte: QCS (Quick Change System): damit kann man die Baumwolle im Inneren der Coil besonders gut wechseln. Außerdem ist eine LVS Coil (Liquid Valve Control) mit dabei: damit können Sie mithilfe eines Ringes die Liquidzufuhr regulieren.

Wir persönlich finden die LVS Coil ehrlich genial. Sie ist wirklich praktisch, wenn man unterwegs mal unauffällig dampfen will, aber andererseits auch ein echter Dampfwolken-Spezialist, wenn man mal so richtig aufdrehen will. Der Geschmack ist auch klasse.

Das Tankvolumen beträgt wie erwähnt großzügige 4ml. Natürlich können Sie den Tank auch mit anderen Akkuträgern mit 510er-Anschluss verwenden. Die Luftmenge können Sie durch Airflow-Control regulieren. Wie das genau funktioniert, sehen Sie gleich bei den Einstellungen.

Joyetech eVic VTwo Mini mit Cubis Pro: Einstellungen & Mehr


Wenn Sie Ihre Joyetech bestellen, finden Sie neben dem Gerät selbst folgendes Zubehör im Lieferumfang enthalten:

  • USB-Ladekabel
  • Ersatz-Verdampferköpfe
  • Informationsmaterial
  • Silikonhülle
  • Putztuch


Eine recht großzügige Ausstattung. Der nötige Akku (18650) ist hier allerdings noch nicht dabei – den müssen Sie sich separat zulegen. Sie finden Ihn gleich hier. Aber sehen wir uns doch einmal an, was die Joyetech eVic VTwo Mini sonst noch zu bieten hat.

Hier finden Sie die zahlreichen Einstellmöglichkeiten und Features:

  • Ein/Aus: 5x schnell hintereinander Feuertaste drücken.

  • Datum & Uhrzeit: 3x Feuertaste drücken. Mit der „Ab“-Taste kommen Sie zu den relevanten Einstellungen. Zum Ändern die „Auf“-Taste nutzen.

  • Logo-Modus: Feuertaste gleichzeitig mit der rechten „Auf“-Taste drücken. Mit der „Auf“-Taste jetzt in den Logo-Modus wechseln. Die „Ab“-Taste lässt Sie zwischen „Yes“ und „No“ wählen. Mit der Feuertaste bestätigen.

  • Screen Protection Time: gleichzeitig Feuertaste und die rechte „Auf“-Taste drücken. Jetzt sind Sie in den LED-Einstellungen. Mit „Auf“ kommen Sie in die Screen Protection Einstellungen. Mit der linken „Ab“-Taste können Sie das zeitliche Intervall auswählen, indem die Display-Anzeige erlöschen soll. Mit der Feuertaste bestätigen.

  • Auf/Ab sperren: halten Sie beide Tasten gleichzeitig für 2 Sekunden gedrückt, bis „Key Lock“ aufscheint. Zum Entsperren wieder 2 Sekunden lang drücken und Sie sehen „Key Unlock“.

  • Display drehen: dazu halten Sie – bei deaktiviertem Gerät - beide Einstelltasten gedrückt.

  • Airflow-Control: drehen Sie den Airflow Control Ring unterhalb der Top Kappe.

  • Modi wechseln: die Feuertaste 3x schnell hintereinander drücken, um in das Menü zu gelangen. Mit der „Auf“- Taste können Sie nun zwischen den Modi wechseln. Mit der Feuertaste bestätigen.

    - TEMP oder TCR-Modus: mit der „Ab“-Taste die Untermenüs VT, PWR, COIL und AMP aufrufen. Mit der „Auf“-Taste wechseln Sie zwischen den Modi TEMP NI, TEMP I, TEMP SS316, sowie TCR M1, M2, und M3. Mit der Feuertaste bestätigen. Blinkt die AMP-Zeile, dann wechseln Sie mit der „Auf“-Taste zwischen AMP, PUFF und TIME.
    - POWER oder BYPASS: mit der „Ab“-Taste in die Untermenüs gelangen. Mit der rechten „Auf“-Taste navigieren Sie zwischen AMP, PUFF und TIME.

Unsere Testergebnisse: so schneidet der Joyetech eVic VTwo Mini mit Cubis Pro ab


Bei so vielen Infos verliert man schnell mal den Überblick. Hier finden Sie noch einmal alle Pro’s und Con’s auf einen Blick:

Die Nachteile:

- wenig Neuerungen zum Vorgängermodell

- gelegentliche Spitbacks

- möglicherweise der nicht verbaute Akku

Die Vorteile:

- sehr handlich

- angenehm zu bedienen

- großes, übersichtliches Display

- technisch gut durchdacht

- Verarbeitung top

- Leistung tip-top

- LVC Coil sehr praktisch und flexibel

Akkuleistung überzeugend

Leistungstechnisch sind Sie hier tadellos bedient. Gerade die neuen Coils versprechen einige praktische Neuheiten an diesem Modell. Negativ aufgefallen sind uns vor allem gelegentliche Spitbacks, ansonsten bewerten wir den Joyetech eVic VTwo Mini mit Cubis Pro als sehr gute Wahl, sowohl für den Durchschnitts- als auch erfahrene Dampfer.

Verwandte Artikel