Warum werden E-Zigaretten heiß?

Veröffentlicht am: 06.05.2017 16:06:58
Kategorien: Tipps Rss feed

Hin und wieder kommt es vor, dass Nutzer von heißen E-Zigaretten-Geräten berichten. Doch woran liegt das genau? Im Prinzip ist es normal, dass eine E-Zigarette warm wird. Vor allem nach mehreren, kurz aufeinanderfolgenden Zügen, kann das schon mal vorkommen. Die Metallspirale im Verdampferkopf muss schließlich das Liquid zum Verdampfen bringen – und dabei entsteht Wärme.

Doch vielleicht haben Sie schon einmal eine ausgesprochen unangenehme Hitze erlebt, die Ihnen weniger normal vorkommt. Das kann mitunter mehrere Gründe haben - hier finden Sie die typischsten Ursachen für dieses Problem:

#Ursache 1: Liquid

Spüren Sie eine ungewöhnliche starke Wärme, kann das mit einem Liquid-Problem zu tun haben. Höchstwahrscheinlich ist es einfach leer – dann sollten Sie ein neues Depot einsetzen. Es kann aber auch der Liquidfluss gestört sein – so ein Mangel ergibt sich oft aus einem verschmutzten Verdampfer. Am besten Sie nehmen ihn heraus und führen eine gründliche (trockene!) Reinigung durch. Ein anderer Grund für die Hitze kann allerdings auch schlechtes Liquid sein, das Ablagerungen produziert, die auch durch Putzen nicht mehr weggehen.

#Ursache 2: Verdampfer

Irgendwann im Laufe seiner Dampfer-Karriere brennt auch der beste Verdampfer durch. Besonders kleine E-Zigaretten sind häufig von Überhitzung betroffen. Dann ist wohl oder übel ein Austausch fällig. Auch Akkus sollten bei regelmäßigem Konsum etwa nach einem Monat ausgewechselt werden.

#Ursache 3: Wattzahl (Leistung)

Möglicherweise überfordern die Watt Ihr Gerät. User berichten von einer Überhitzung ab ca. 60 Watt. Alternativ gibt es dafür inzwischen spezielle Gummipräparate zu kaufen, die man über dem Mundstück befestigt, damit es kühl bleibt.

#Ursache 4: schlechtes Gerät

Natürlich kann auch ein Kurzschluss der Übeltäter sein. Sind beispielsweise die Isolatoren beschädigt, kann das zu einer gefährlichen Akkuüberlastung führen. Schlecht verarbeitete Geräte oder falsche Wicklungen können hier verheerend sein. Kann der Akkuträger das ausströmende Gas nicht ableiten, kann es ihn buchstäblich explodieren lassen.

Doch keine Sorge: solange der Akku nicht heiß wird, müssen Sie sich keine großen Gedanken um eine warme E-Zigarette machen.

 

 

 

Diesen Beitrag teilen ...