Eleaf iStick Basic GS AIR 2

1
2
3
4
5

0 von 5 Sternen aus 0 Bewertung(en)

(SC) Eleaf iStick Basic GS-Air 2 Starter Kit - Die All-in-One-Box.

ab 29,95 € inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Showing 1 - 1 of 1 item


Einsteiger-Dampfern hat Eleaf im Dezember 2015 mit dem iStick Basic GS AIR 2 Kit ein ganz besonderes Geschenk gemacht. Eine simple und dennoch solide Anfänger-E-Zigarette mit einem unheimlich ausgeklügelten und zwischenzeitlich vergessenen Magnetsystem am Verdampfer. Die All-in-One-Box lässt zwar bei Watt- und Temperatureinstellungen keine Wahl, aber auch erfahrene Dampfer nicken ab dem ersten Zug anerkennend mit dem Kopf – und zwar besonders jene, die den mechanischen Akkuträgern verträumt, nostalgisch hinterherblicken.

Das Basic-Modell reiht sich in die iStick-Serie ein, die sich mit ihrem kompakten Design und ihrer Leistungsstärke auch vorher schon mit dem iStick TC bewährte. Der iStick Basic Body ist ein All-In-One-Gerät, aber mit abnehmbarem Verdampfer, bei dem weder Regler noch Display die Wattanzahl, Temperatur, oder Modi einstellen lassen. Dieser Akkuträger lässt einem keine Wahl, was eben besonders für Einsteiger wesentlich weniger verwirrend und komplex ist.

Die Maße des iStick Basic GS AIR 2 betragen 81 mm x 39,5 mm x 23 mm, wobei der Verdampfer 70 mm x 14 mm einnimmt. Ansonsten ist das Design des iStick Basic, wie gewohnt, elegant geschwungen mit abgerundeten Kanten und in 6 verschiedenen Farben erhältlich.

Der Akku ist vom Verdampfer Trennbar, in 3 Stunden vollgeladen und hat eine Kapazität von soliden 2300 mAh, was einem leistungsstarken 18650er Akku entspricht und bei moderatem Widerstand und gewöhnlicher Nutzung den ganzen Tag durchhält. Gepaart mit der handlichen Form begleitet einen der iStick Basic überall hin mit.

Aufgeladen wird der Akku über einen micro-USB-Anschluss, der sich eigenartigerweise oben in der Nähe des Verdampfers befindet. Das ist insofern etwas unpraktisch, als dass das Gerät leicht kippt, wenn man es zum Laden aufgestellt hat. Praktisch sind die im USB-Anschluss eingebauten Lämpchen, die den Akkufüllstand anzeigen. Ausgestattet mit der Passthrough-Funktion, lässt es sich natürlich auch während des Ladens vapen.

Durch die Schlitze an den Seiten des Bodys kann man den Tank und somit die Liquidfüllmengen sehen. Das ist recht praktisch, weil sich der Verdampfer plus Tank im Inneren des Akkuträgers befindet und man sonst keine Ahnung hätte, wann man wieder E-Liquid nachfüllen soll, außer man nimmt den Verdampfer jedes Mal heraus. Das kann dazu führen, dass man es übersieht, und wenn die Watt im Coil keine Flüssigkeit bekommt, kokelt diese.

Der Verdampfer ist beim iStick Basic GS AIR 2 Kit fast schon eine Sensation. Vor etlichen Jahren – um nicht zu sagen in der Steinzeit der Dampfer – hat es bereits vereinzelte Modelle mit Magnetkontakten an den Verdampfern oder Akkus gegeben. Das greift Eleaf wieder auf und hat ein praktisches Verdampfersystem mit Magnetsteckfunktion im Gepäck. Ein heute sehr seltenes Phänomen bei elektronischen Zigaretten.

Konkret heißt das, dass der GS 2 Clearomizer an und für sich mit einem 510er-Gewinde ausgestattet ist, auf das aber ein Magnetadapter geschraubt wird. So präpariert wird er in die runde Öffnung im Akkuträger gesteckt und es kann drauf los gedampft werden. Zum Reinigen, Nachfüllen, Verdampfer oder Verdampferkopf wechseln wird der GS AIR 2 Verdampfer ganz einfach rausgezogen und er kann wie gehabt gehandhabt werden. Mitgeliefert werden dazu 2 Magnetstecker, damit auch andere beliebige Verdampfer mit einem 510er-Gewinde oder einem eGo-Gewinde verwendet werden können. Eine Einschränkung gibt es: Der maximale Durchmesser beträgt standardmäßige 14 mm.

Der GS AIR 2 Atomizer ist ein simples, günstiges Gerät mit einer tollen Qualität. Der Tank besteht aus Pyrex Glas und auch die anderen Materialien und Teile sind stabil und solide verbaut. Die Airflow-Control ist recht praktisch, weil man die Einstellung sehen kann, allerdings muss logischerweise zum Verstellen der Verdampfer aus dem Akkuträger genommen werden.

Das Drip Tip ist fest am Verdampfer verbaut, kann also nicht ausgewechselt werden. Wer also lieber ein breiteres Mundstück möchte, muss den ganzen Verdampfer wechseln.

Es handelt sich hier übrigens um einen Bottom Dual Coil Verdampfer (BDC), was bedeutet, dass er auch bei hohem Widerstand ein einwandfreies Geschmackserlebnis und relativ große Dampfwolken bietet. Der Tank wird von unten befüllt, das ist aber nicht weiter unpraktisch, weil der Verdampfer ohnehin rausgenommen wird; da ist es auch schon gleichgültig, ob man oben oder unten aufschrauben muss. Bei Verdampfern, die außen an den Body geschraubt werden, ist so ein System naturgemäß weniger praktisch, als die Top-Fill Variante.

Was für Ein- und vor allem für Umsteiger von herkömmlichen auf elektronische Zigaretten nicht so gut gelungen ist, ist der geringe Ohm-Widerstand der Verdampferköpfe. Mit dem iStick Basic GS AIR 2 werden zwei Coilheads mitgeliefert, die beide eine Ohm-Zahl von 0,75 aufweisen. Das klingt für Neueinsteiger zwar nach einem sehr niedrigen Widerstand, reicht aber völlig aus. Sollte der Zugwiderstand trotzdem noch zu gering sein, so kann er mit Hilfe der Airflowcontrol angepasst werden. Allerdings können so leider keine verschiedenen Coilheads ausprobiert werden.

Wie dem auch sei: Man braucht ohnehin nach ein paar Wochen neue Coilheads, und spätestens da kann dann umgestiegen und ausprobiert werden. Von Hoch-Ohm Verdampferköpfen bis 1,2 Ohm oder mehr ist alles möglich. Immerhin haben auch die 0,75 Ohm Verdampferköpfe immer etwas Widerstand – es besteht also kein open draw Widerstand (mit anderen Worten: kein Widerstand). Wäre das der Fall, zieht man auf einen Zug gleich sehr viel Dampf ein, vor allem, wenn man direkt auf Lunge dampft.

Der Tank wiederum ist sehr gut für Neuentdecker von E-Zigaretten geeignet, da er ein Fassungsvolumen von lediglich 2 ml hat. So kann man mehrere Liquids ausprobieren.

Alles in allem ist das iStick Basic GS AIR 2 Kit ideal für jene, die zum ersten Mal einen Vape-Shop betreten. Man kann nicht viel falsch machen, das Gerät stellt keine Fragen, oder Ansprüche, dafür darf der Dampfer welche stellen, denn die Qualität kann sich sehen lassen. Auf jeden Fall hält dieses Kit allen Anforderungen stand.