SMOK Alien 220 Kit

SMOK Alien 220 Kit

1
2
3
4
5

0 von 5 Sternen aus 0 Bewertung(en)

Der kraftvolle SMOK Alien Box Mod 220W inkl. TFV8 Baby Clearomizer eignet sich besonders gut für erfahrene Dampfer.

ab 79,99 € inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Showing 1 - 1 of 1 item


Dampfernewbies können hier eigentlich mit dem Lesen aufhören, denn mit dem SMOK Alien Box Mod 220W inkl. TFV8 Baby Clearomizer legt SMOK ein Profigerät vor. Mit bis zu 220 Watt Leistung, allen Einstellungen, die die Dampferlunge begehrt und dem schon bewährten TFV8 Baby Verdampfer ringt dieses Kit einem auf jeden Fall ein anerkennendes „nicht schlecht“ mit Kopfnicken ab.

Wie gesagt besteht die SMOK Alien E-Zigarette im Set aus dem SMOK Alien TC Box Mod und dem TFV8 Baby Clearomizer. Dieser hat 22 mm Durchmesser. Der SMOK Akkuträger selbst hat aber Abmessungen von 85 mm x 44 mm x 28,4 mm, das heißt er ist durch den 510er-Anschluss auch mit wesentlich größeren und noch leistungsstärkeren Tanks kompatibel. Es ist auf jeden Fall einen Versuch wert, den SMOK Alien Akkuträger und seine Leistung auszureizen.

Der SMOK Alien Box Mod 220W ist, wie die Bezeichnung schon zum Teil verrät, von 6 Watt bis 220 Watt und im Temperaturmodus von 100°C bis 315°C regelbar. Das kann man in der komplexen, aber gut aufgebauten Menüführung steuern, die trotz ihres durchdachten Systems für Einsteiger wohl eine Nummer zu kompliziert ist.

Auswählen kann man zwischen dem VW-Modus (variable wattage), dem TC-Modus (temperature control) und dem Memory-Modus, wo man die eigenen Koeffizienten einstellen kann. Alle Einstellungen verfügen außerdem über eine Preheating-Funktion, damit ein kaltes Gerät bei den ersten Zügen ein Stück mehr Power abbekommt und so schneller die richtige Betriebstemperatur erreicht. Der Temperaturmodus lässt sich natürlich auf die verschiedenen Materialien der Heizwendel anpassen: Titan, Nickel und Edelstahl.

Im Temperaturmodus lassen sich Coil Heads mit 0,06 bis 2,0 Ohm und im Wattmodus mit 0,1 bis 3,0 Ohm dampfen. Damit ist alles möglich: Sub-Ohm mit open draw, direct-lung-Ziehen (DL), mouth-to-lung-Dampfen (MTL), kühler oder warmer Dampf und Dampfwolken verschiedenster Größen.

Der Alien Dampfer ist bei uns in 4 Standardfarben bzw. Farbkombinationen mit Schwarz erhältlich: Gold, Silber, Blau und Rot. Er ist recht groß und liegt angenehm und stabil in der Hand. Der Feuertaster erstreckt sich über die gesamte Länge, klappert nicht und hat einen guten Druckpunkt plus Feedback. Das riesige OLED-Display zeigt alle Einstellungen ohne Ausnahmen an, sogar die Anzahl und Länge der Züge.

Die zwei 18650er-Akkus können per micro-USB-Kabel aufgeladen werden, falls mal unterwegs der Saft ausgeht. Ansonsten sollte man die Akkus zur Sicherheit aber eher in einem externen Ladegerät aufladen. Über den Anschluss kann man sich auch Updates für den SMOK Alien 220 Watt auf das Gerät holen.

Bezüglich des SMOK TFV8 Baby Tank gibt es nicht viel zu sagen, außer dass er seiner größeren Verwandtschaft – dem SMOK TFV8 Cloud Beast Tank – alle Ehre macht. Mit 3 ml Tankvolumen reizt er zwar nicht die Kapazität des Akkuträgers aus, dafür sind die mitgelieferten Coils fast nicht zu toppen.

Der SMOK V8 Baby Q2 Core Head (0,4 Ohm) ist ein Verdampferkopf mit doppelter Wicklung und dampft sich am besten bei 55 bis 65 Watt (möglich wären 40-80 Watt). Das zweite im Lieferumfang enthaltene Coil – SMOK V8 Baby T8 Core Head (0,15 Ohm) – ist ein unübertreffliches Sub-Ohm-Coil mit 4 doppelt gewickelten Drähten (also einem octuple coil) und einer empfohlenen Wattrange von 60 bis 80 Watt (möglich von 50-110 Watt).

Das Drip Tip ist abnehm- und gegen ein beliebiges 510er Drip Tip austauschbar und aus Kunststoff, damit sich die Hitze des Dampfes nicht zu sehr auf die Lippen überträgt. Der Verdampfer lässt sich mit dem Top-Filling-System befüllen, indem man die Top Cap zur Seite aufdreht. Der kleine Schlitz neben dem Kaminloch ist gut zum Nachfüllen mit den üblichen, praktischen E-Liquid-Flaschen geeignet. Wir empfehlen, die Airflow-Control, die sich hier am unteren Rand befindet, zu schließen. Dann läuft ganz sicher nichts aus.