Vaporesso Target Mini TC Starterkit

Vaporesso Target Mini TC Starterkit

1
2
3
4
5

0 von 5 Sternen aus 0 Bewertung(en)

Das Vaporesso Target Mini TC Starter Kit überzeugt durch Leistung und ein schickes Design.

ab 51,99 € inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Showing 1 - 1 of 1 item


Endlich ein Starter Kit, das wirklich auch für Umsteiger geeignet ist. Vaporesso hat sich beim Target Mini TC Starter Kit (vor allem beim Verdampfer) tatsächlich was gedacht. Man kann sich in beiden Zugtechniken ausprobieren (das vom herkömmlichen Rauchen gewohnte mouth-to-lung und das direct-lung Dampfen mit geringem Zugwiderstand) und, wenn einem das anfängliche Dampfen ohne groß Einstellungen vorzunehmen zu langweilig wird, diverse Modi durchprobieren. Außerdem ist der Mini Volt Akkuträger wirklich Mini.

Das Vaporesso Target Mini TC Starter Kit besteht aus dem Target Mini TC Akkuträger und dem Guardian cCell Tank Verdampfer. Der Akkuträger hat die Maße 36,5 mm x 24,2 mm x 58,1 mm und ist somit eine der kleinsten E-Zigaretten am Markt. So klein, dass das ganze Kit mit dem Clearomizer in Normalgröße schon unproportional wirkt. Ein kleinerer Verdampfer hätte es vielleicht auch getan, zumal das Füllvolumen ohnehin nur 2 ml beträgt.

Der Minimod der Vaporesso Target Mini TC hat ein im Größenverhältnis relativ großes OLED-Display, das alle wichtigen Features wirklich gut anzeigt. Auf das 510er-Gewinde passen auch andere Verdampfer drauf (bis etwa 24 mm), was man bezüglich der erwähnten Proportionen vielleicht sogar tun möchte. Der verbaute (nicht wechselbare) Akku schafft 1400 mAh und 5 bis 40 Watt.

Der Akkuträger des Vaporesso Target Mini TC Starter Kit ist über ein micro-USB-Kabel aufladbar. Der USB-Anschluss ist am Boden des Bodys verbaut, was nicht sehr praktisch ist, da man das Gerät zum Laden nicht aufstellen kann. Aber fairerweise muss man anmerken, dass bei der Wahl des Platzes für den USB-Anschluss bei dieser Größenordnung wohl nicht sehr viel Auswahlmöglichkeiten vorhanden waren.

Allerdings kann so problemlos gedampft werden, auch während des Ladens und auch dank der Passthrough-Funktion. Das mitgelieferte USB-Kabel holt die volle Punktzahl für seine Stabilität: Mit einem Außenmantel um das Kabel und Extraverstärkung an den empfindlichen Kontaktpunkten zu den Anschlüssen.

Der Vaporesso Target Mini TC lässt den Dampfer zwischen dem Wattmodus und 5 Temperaturmodi wählen: TC NI für Nickelcoils, TC SS für Edelstahlcoils, TC TI für Titancoils und 2 Memorymodi für die eigenen Koeffizienten. Die Temperaturbandbreite reicht von 100 bis 315°C, lässt sich aber auch in Fahrenheit anzeigen. Allerdings ist das Wechseln zwischen den Modi etwas umständlich und langwierig.

Der Akkuträger ist in dynamischer Carbon-Edelstahl-Optik gehalten, mit einer gummierten Matte für die Griffigkeit, und ist bei uns in 3 Farben erhältlich. Generell ist er wirklich sehr klein, im Vergleich mit anderen ‚Mini‘-Geräten. Auch das Verpackungsdesign wurde wohlüberlegt und sehr schick gestaltet.

Der im Vaporesso Target Mini TC Starter Kit mitgelieferte Verdampfer ist der Vaporesso Guardian Tank. Er hat ein Füllvolumen von 2 ml und ist ein Keramik Verdampfer. Das heißt, er wird mit einer von 2 Keramikcoils (ccell coils) betrieben. Das besondere an diesen Coils ist, dass der Draht durch einen Keramikzylinder von der Watte getrennt ist. Um den Draht liegt also die Keramikschicht, die von diesem erwärmt wird, und das Keramik erwärmt wiederum die Watte mit dem Liquid.

Um an die Vaporesso Guardian Verdampferköpfe bzw. an den Tank zu kommen, muss man ein wenig tüfteln. Vaporesso hat nämlich so eine Art doppelte Kindersicherung eingebaut, deren Funktion, wenn es denn eine Kindersicherung sein soll, aber leider fraglich ist. Was er aber bewirkt ist, dass Coils wechseln und Liquid nachfüllen eher ein wenig lästig wird.

Zuerst muss man nämlich den Teil mit dem Kamin abschrauben – und das in die nicht übliche Richtung (im Uhrzeigersinn). Die eigentliche Top Cap lässt sich anschließend normal abdrehen. Für Erwachsene ist das überaus gewöhnungsbedürftig, ob aber Kinder diesen Automatismus schon so angenommen haben, dass sie sich davon abhalten lassen, den Vaporesso Verdampfer aufzuschrauben, sei einmal dahingestellt.

Einer der Verdampferköpfe, die im Lieferumfang enthalten sind, ist der Ccell SS Coilhead mit 0,5 Ohm Widerstand, der bei 20-35 Watt einwandfrei dampfbar ist und dank des nicht zu geringen Ohm-Levels auch kein allzu großer Stromfresser ist. Dieser Verdampferkopf ist die Sub-Ohm-Coil, welche mit Direkt-Lungenzügen gedampft werden kann.

Der zweite Coilhead hat einen Widerstand von 0,6 Ohm, dampft sich bei weniger Watt – 8 bis 13 – und ist wirklich speziell für mouth-to-lung Dampfer abgestimmt. Geschmacklich liefert dieses Coil, bzw. das ‚Backedampfen‘ an sich nicht so extrem viel Geschmack, wie das Sub-Ohm-Dampfen, aber alles in allem ist die Geschmacksentwicklung beim Vaporesso Target Mini TC Starter Kit doch sehr gut.

Auch beim Drip Tip hat man sich bei Vaporesso richtig was gedacht. Es werden nämlich für die beiden Zugvorlieben extra auch zwei verschiedene Mundstücke beigelegt – eines mit einem breiten Loch, und eines mit einer sehr engen und langen Öffnung. So wird der Luftwiderstand noch zusätzlich (nicht nur durch die Coilheads) reguliert.

Insgesamt wird der Luftwiderstand zum ‚Backedampfen‘ an 3 Stellen reguliert: Am Verdampferkopf, am Drip Tip und an der Airflow-Control. Diese ist auch besonders ausgeklügelt, denn sie ist gut sichtbar, hat sehr breite Schlitze zu beiden Seiten für die Sub-Ohm-Zugtechnik und noch 2 Extra-Löcher fürs mouth-to-lung Dampfen. Sie ist stufenlos einstellbar (außer bei den beiden engen Zusatzlöchern) und befindet sich oben am Verdampfer, damit wirklich nichts auslaufen kann.